Forschendes Lernen

Forschen ist eine ganzheitliche Tätigkeit und umfasst viele Fach- und Themenbereiche.

Die aktuellen Themen:

Schuljahr 2019/2020

Spatzen, Medien, Informatik, Vulkane, Doping, Sumatra, Escape Room, das Känguru, der Hai, Binäre Zahlen, Holocaust, Piccard, Apartheid, Cäsar, Christiane F., Frankenstein, Dinosaurier, Unterwasserwelt

Themen der Kinder seit 2003/2004 (anklicken)

Ein Filmprojekt der Gesamtschule Villa Büel – im Rahmen vom «Forschendes Lernen».

Günter – der neue Schüler

Bildschirmfoto 2020-03-05 um 14.39.17.pn

Forschendes Lernen

In der Gesamtschule Villa Büel arbeitet jedes Kind am Mittwochmorgen zu einem selbst gewählten Thema. Dies kann in Einzel-, aber auch in Gruppenarbeit geschehen. Der Projektmorgen ist zu einer wertvollen Erfahrung für die Kinder geworden. Er gibt ihnen die Gelegenheit, Fragen zu ergründen, die für sie selbst bedeutsam sind. Beim forschenden Lernen lassen sie sich von ihren Interessen und Stärken leiten. 

Drei Lehrpersonen beobachten die Kinder, geben Impulse und unterstützen, wo es notwendig ist, sie steuern die Lernprozesse also individuell.

 

Forschen ist eine ganzheitliche Tätigkeit und umfasst viele Fach- und Themenbereiche. Alle Fähigkeiten und Interessen werden als gleichwertig anerkannt. «Kopf, Herz und Hand» kommen zum Zug, von Kind zu Kind unterschiedlich gewichtet, aber meistens miteinander verknüpft. Durch das Forschen werden nicht nur Ideenreichtum und Welt-Wissen, sondern auch das Durchhaltevermögen weiterentwickelt.

 

Als Abschluss stellt jedes Kind sein Projekt den Mitschülerinnen und Mitschülern vor.  Diese können im Anschluss Fragen stellen und geben ein Feedback zur gesamten Arbeit. Da jedes Kind immer wieder in die Rolle des/der Präsentierenden kommt, sind die Rückmeldungen stets differenziert und respektvoll. Ein selbstständiger Eintrag jedes Kindes im persönlichen «Lerntagebuch» rundet das Thema ab.